engelstiergeschichten

Jahresrückblick 2011





Mein persönlicher Jahrerückblick 2011


Tja ich weis gar nicht womit ich anfangen soll. Das war das ereignisreichste Jahr von allen meinen Tierschutzjahren. Mitlerweilen im 6. Tierschutzjahr habe ich nun meinen eigenen Verein gegründet, anfang 2011. Ich habe mir oft dieses Jahr die Frage gestellt, warum ich mir das antun musste.

Da mein Paros Projekt ja leider gescheitert ist , bin ich auf Umweg in Belgien gelandet und alles was danach enstanden ist, war ein echter Selbbstläufer . Feb 2011 wurde der Verein gegründet, im Mai waren wir eingetragen . Hätte ich 2010 noch nicht annährend einen Gedanken dran verschwendet.

Auf viele Dinge war ich nicht vorbereitet, an viele Dinge bin ich zu blauäugig dran gegangen. Ich habe viel Lehrgeld bezahlt dieses Jahr. Und trotzdem, ich würde mich wieder so entscheiden, auch wenn es wirklich sehr hart war. Die Mühe hat sich wirklich gelohnt .

Ich hatte die Seuche im Haus und mir sind 8 Zwerge nacheinander weg gestorben. Das hat mich verändert. Ich hatte nie zeit zum trauern, weil ständig was neues war. Verdaut und verarbeitet ist es bis heute nicht. Nun bin ich vosichtiger in meinen Entscheidungen geworden , lasse mehr den Kopf entscheiden, anstatt den Bauch , das hat häufig zu unverständins in der Engel Gruppe geführt. Aber sowas will ich nie wieder erleben. Und ich habe gelernt "nein" zu sagen.Tja und leider bin ich etwas hysterisch geworden, weil nach jeder Impfung sehe ich die Seuche kommem

Insgesammt habe ich nun 296 Katzen und 10 Hunden dazu verholfen ein neues zu Hause zu finden , in der Regel auch sehr erfolgreich. Bei dem ein oder anderen hat es nicht gepasst, da mußte dann ein neues Heim gefunden werden, aber auch das haben wir hin bekommen.
Ich war 44 mal bei Tierarzt und bin für die Tiere 5380 km unterwegs gewesen, danke an mein armes altes Auto, es hat gehalten .

2011 konnten wir zweimal nach Calpe fliegen und haben insgesammt 2 Hunde und 13 Katzen als Flugpaten mit nach Deutschland genommen.

Die weiteste Vermittlung war München und Berlin, da kamen die Interessenten tatsächlich den weiten Weg gefahren um ihre Tiere bei uns abzuholen.
Hut ab :-)


Wir haben auf gefühlten 100 Flohmärkten einen Stand gehabt und damit einiges zur Vereinskasse beitragen können , es waren allerdings "nur" 7 und an einem Weihnachtsmarkt haben wir erfolgreich teilgenommen. Sehr gute Idee Burga, auch wenn ich es Sonntags morgens hasse um 6 Uhr aufzustehen. Aber was tut man nicht alles. Und ohne Geld geht ja leider auf dieser Welt gar nichts.

Wir mussten einigen Leuten hinter laufen, weil sie die Schutzgebühr nicht wie vereinbart überwiesen haben, bei einem warten wir schon seid September. Super Einstellung. Nun haben wir auch draus gelernt, nur bares ist wahres.

Ich war zu Gast bei dem regionalen Fernsehsender Center TV. Das war sehr aufregend und hat wirklich spaß gemacht und der Beitrag ist sehr schön geworden, wie ich finde. Das nächst Zeil ist nun Tiere suchen ein zu Hause ! 

Wir haben sehr viele nette Leute kennen gelernt und viel Unterstüzung erhalten und in Facebook hat sich eine richtige Engel Familie gefunden.

Mein Fazit :

Leider hat mir niemand vorher gesagt wie schwierig es ist, einen Verein zu führen. Gegründet war er ja schnell, aber ihn zu leiten, allen gerecht zu werden... Puh!
Keiner hatte mich drauf vorbereitet, wie schlimm es ist Tiere aus einer Tötung zu holen. Über Leben und Tod zu entscheiden, in Katzenaugen zu gucken und sie dort lassen zu müssen, weil kein Platz oder teilweise kein Geld da ist. Keiner hat mir gesagt das man "nein" sagen tatsächlich lernen muss. Keiner hatte mir gesagt, dass man das Herz ausschalten muss und den Verstand ran lassen soll.
Tja und trotzdem habe ich es hinbekommen! Dank meiner super Lehrerin Martina Schmidt von den Katzenherzen. 4,5 Jahre Tierschutzerfahrung durfte ich bei Dir sammeln und verwenden. Und natürlich dank meinem prima Team!!

Ich wünsche allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Hoffe wir sehen und lesen uns alle 2012 wieder

Gruß Ilona

[ Besucher-Statistiken *beta* ]