engelstiergeschichten

Kurztripp Jan 2009


11 Katzen sitzen in Calpe, erst gab es keine Pflegestellen, dann gab es Pflegestellen und keine Flugpaten, oder Flugpaten und es waren keine Boxen mehr frei.
Ein ewiges hin und her und die Katzen "sammelten" sich im Tierheim an und wie schon öfter erwähnt, das Tierheim ist eigentlich für Hunde ausgelegt. Also es wurde mit Martina gesprochen und mit Ellinor und schnell war klar, einer vom Verein muß fliegen. Gut da war ich mal gleich die erste die hier schrie. Also Flüge rausgesucht die nicht so teuer waren,angefrgt ob Boxen noch frei sind und nach 1,5 Stunden war dann alles fix. Gefolgen wird am 27.01 von Düsseldorf nach Alicante per Direktflug, zurück gehts dann am 29.01, mit 11 Katzen im Gepäck, über Palma nach Frankfurt , wo Martina mich hoffentlich in empfang nimmt.

Los geht die Reise:
Morgens 3 Uhr,gut in der Zeit, hat Jürgen mich dann nach Düsseldorf zum Flughafen gebracht. Wie immer waren wir spät dran so auch heute. Aber alles ging gut kurz vor Schalterschluß konnte ich noch einchecken und mich schnell durch den Zoll schieben und ab in den Flieger. Pünktlich 6:00Uhr sind wir gestartet und genauso pünktlich gelandet. Es war sehr windig und ziemlich kalt als ich ankam, war schon ganz enttäuscht. Als wir im Tierheim ankamen, kam die Sone raus und es wurde so schön warm. Als erstes hat Matthias mir die Katzen gezeigt die ich mitnehmen sollte.
Die Begeisterung der Miezen über mich hielt sich sehr in Grenzen. Man siehts an deren Blick



Dana ( von den Mixen gibts noch zwei), Luxina, Edison, Eduardo, Geisina


Luxina die fand mich ganz doof



Eiki



Edison


Eduardo


Escada



Amadeus mit neuer Besitzerin !



Und die drei sitzen noch in Calpe und warten auf ein tolles zu Hause, mehr unter www.katzenherzen.de







So nach dem Katzen gucken, hat mir Joel erstmal ein Sandwich gemacht und Matthias hat mir den Koffer rüber gebracht. Was für ein Service
Die erste Runde gassi ging ich mit Mickey, was für ein süßer kleiner Flummi, freundlich und wirklich ein süßer und unkomplizierter Hund.Leider hat er Leichmaniose, was man ihm aber nicht anmerkt, er ist locker mit mir über ne Stunde gassi gewesen. Total brav und zu jedem und allem freundlich.
Mehr Infos unter www.sternenhunde.de




Dann bin ich mit Nasser gassi gewesen und hab ihn anschließend mit rüber genommen. Eigentlich war ich so platt und hätte gerne ne Runde auf dem Liegestuhl geschlafen. Nasser hatte das gleiche vor und so haben wir uns den Liegestuhl geteilt. Er hat gepennt und ich hatte keinen Platz. Egal !






Nach der kleinen Pause ging es wieder rüber, mit Doba ne kleine Runde ans Meer. allerdings wollte sie nicht schwimmen aber Schmackos fressen das war gut.

Dann bin ich mit meiner guten alten Freundin Rossy runter zur Strandpromenade gelaufen um Zigaretten zu kaufen. Mußte man ja ausnutzen das man in Spanien war und Rossy hat sich über den langen Spaziergang gefreut.

Abends bin ich dann mit Ellinor und Freunden von ihr schwimmen gefahren. Nach 2 Stunden Sauna und schwimmen ging es endlich zum essen, ich hatte doch schon sooo hunger. Um 23:00 Uhr lag ich völlig platt im Bett, ohne Katz,  Hund oder Männe. Man beachtet die Reihenfolge . Ich hatte so schiß das ich mein Schlafzimmer abgeschlossen habe .

Am nächsten Tag war ich um 9:00 Uhr relativ fit, und nach dem Frühstück ging es dann wieder rüber ins Tierheim. Ellinor fuhr ins städische Tierheim und ich natürlich mit.
Blöd nur das die Akkus meiner Kamera schon ziemlich leer waren und ich keinen Ersatz dabei hatte. Ellinor hat ne kleine Krise bekommen über mich . Hihihi!

Die Tierheim Hunde. Mehr Infos unter www.hundeschicksale.de!!

Oso der Hund auf den mein Bruder wartet ! Klasse Kerl ! Konnte mal zu ihm rein und hab ihn durchgeknuddelt. Als dank gabs ne Gesichtswäsche. Und hinterher war ich so voller Haare von ihm. Viel spaß Petra und Peter !




Die süße Maus deren Namen mir entfallen ist.



Gordo, ein Traum von Hund der schon ziemlich lange im Tierheim sitzt.
Dabei ist er wunderschön wie ich finde. Schmackos fand er auch toll, er hat sie ganz vorsichtig genommen.





Kango genauso so sanft wie Gordo ! Toller großer Hund hat wohl vom Wesen nicht viel von einem Kangal, sonst wäre er nicht so lieb zu mir gewesen, bin ja fremd für ihn.



Zu den dreien brauch ich wohl nichts zu schreiben. Zu niedlich !





Den armen Kerl haben sie einfach am Tierheim angebunden. Er ist erst 7 Monate alt und wenn ich nicht schon 11 Katzen im Gepäck gehabt hätte, hätte ich den direkt mitgenommen.



Und dieser arme Hund wurde gefunden und gerade ins Tierheim gebracht als wir da waren. Er war geschippt schnell der Besitzer ermittelt und das Mädel vom Tierheim rief freudig bei den Leuten an, das der Hund gefunden sei. Na die Freude ließ schnell nach denn die Leute wollten ihn nicht mehr .
So sind die Spanier !



Zurück im Tierheim bin ich mit Nano gassi gegangen. Ein Schicksal was mich auch sehr berührt hat . Er ist erst 1 Jahr alt hat Leishmaniose und dadurch eine Niereninsuffizienz. Der Tierarzt gibt ihm noch 6 Monate. Soll er nun wirklich im Tierheim sterben, oder gibt es da draußen irgendjemanden der ihm noch eine schöne Zeit bereitet.





Und so schauts aus wenn man im Tierheim in der Küche steht



In der Mitte Che ! Auch ein Schätzchen was mir am Herzen liegt.



Katzenentwurmen stand auf dem Programm. Das war spaßig, naja Joel hat sie eingefangen, ich hatte den leichten Job nur das Spot on in den Nacken. Wie einfach !!

Dann bin ich noch ne Runde mit Paula gegangen.
Sie denkt immer noch sie sei ein Schoßhund !


 
Abends ging es dann endlich zum Sushi essen, wo ich mich schon die ganze Zeit drauf freute .

So Freitag morgen wurde zusammengepackt, die 11 Katzen verladen und los gings um 10:00 Uhr zum Flughafen. Ne riesige Schlange am Schalter und wir fielen natürlich etwas auf.
Dann ging alles sehr schnell. Los ging der Flieger nach Mallorca, dort zwischengelandet und von da aus nach Frankfurt.
Pünktlich um 17:20 Uhr gelandet. Martina und Petra von Katzenherzen wartete schon auf uns. Auch eine Pflegestelle. Und die neuen Besitzer von Amadeus .
Die Katzen wurden umgeladen und aufgeteilt und Martina hatte den undankbaren Job mich noch nach Hause zu fahren.

Alles in allem hat alles prima geklappt. Vielen Dank an alle , wir haben prima zusammen gearbeitet !! Und somit 11 Katzen in ein neues Leben verholfen !! Toll!
Es war anstrengend wie immer, aber wie immer auch schön !

Liebe Grüße
Ilona
[ Besucher-Statistiken *beta* ]