engelstiergeschichten

Reisebericht Juni 2011

11 Katzen warteten in Spanien und es gab keine Flugpaten. Eine Mitglied der Katzen-Engel hatte eine tolle Idee, das wir uns mal auf den Flohmarkt stellen. Und ich hatte die tolle Idee, davon einen Flug nach Calpe zu buchen und die Boxen für die Tiere. Gesagt getan, wir haben an unserem ersten Flohmarkt teilgenommen und so das Geld für Flug und Boxen zusammen gehabt. Freu.
14.07.2011 Nachdem wir die Boxen und mein Gepäck hin und her geräumt hatten, damit wir mit dem Gewicht hin kamen, ging es bei 14,5 Grad um kurz vor 5 Uhr zum Flughafen. Trotz das ich ein paar Kilos mehr hatte, hat alles prima geklappt. Fein, erste Hürde genommen. Der Flug war ruhig und ruck zuck landete ich in Valencia. Chefin( Frau Gonzales, die Leiterin der privaten Tierauffangsstation) stand schon am Flughafen und telefoniert gerade mit dem Amtsveterinär, da wir die Tiere noch bei Trace und dem Vet melden mußten. Da aber Fiesta war ,hieß es, er ist nur noch bis 12 Uhr im Büro und dann die nächsten Tage nicht mehr . Pünktlich halb zwölf waren wir dort, ich ganz stolz meine Trace Nummer gezeigt, die ich gerade erst zugeteilt bekommen hatte.Er gibt sie in den Computer ein und schüttelt mit dem Kopf. Ahhh ?? Was war ? Sie war bereits vergeben, an einen anderen Verein . Ohhh toll. Leicht in Panik hin und her telefoniert , 11:55 Uhr waren die Tiere registriert und durften offizielle ausreisen. Puh .
Dann zurück ins Tierheim,dort wartete Nicole schon auf uns, die zwei nette Hunde gefunden hatte und bei sich betreute, nun aber nach Hause flog. Gut auch noch ein bißchen telefoniert, eine Pflegestelle aufgetan, wunderbar das Problem auch gelöst.


 







Um 15 Uhr ging es dann endlich zum Spanier was essen.
Nachmittags mit den zwei Hunden, Pinky und Perkey zum Doc gefahren , Bluttest machen . Ach sind die niedlich, bin voll verliebt.
23 Uhr endlich zu Hause, eine Dusche. Mist, ich komme nicht an den Warmwasserschalter, bin zu klein. Gut dann ne schnelle Dusche und ab in die heia.

15.07.2011 Freitag

Puh ist das schon warm .Hier ist Sommer unglaublich. Erste gassi Runde habe ich um 11 Uhr mit Jodbee und Schneeflocke gedreht . Ach Gott sind die bezaubernd, zwei völlig unkomplizierte nette Hunde .













Denen war auch recht warm und ich glaube ich bin auch zu schnell gelaufen. Auf dem Rückweg haben sie gestreikt :-)








Dann war ich noch eine Runde mit Paula gassi, die gute alte Paula, nett und feundlich wie immer .










Ich habe Herrn Professor Dr von Schröder (Chefins Hund) mit nach Hause genommen, aber irgendwie mag er mich nicht wirklich :-)Abends war er froh als Chefin wieder da war und er wieder zu ihr durfte .

16.07.2011 Samstag

Samstag ist immer Markttag und natürlich Tradition da mal drüber zu laufen. Ich war alleine, so konnte ich ungeniert mit in den Wühltischen wühlen und habe tolle Schnäppchen gemacht .
Nachmittags war ich dann mit Paula und Ninette gassi, auch alte Bekannte.










Und dann habe ich Lux kennen gelernt. Ein Schäferhund den man fast verhungern ließ. Sie war so schwach , das sie nicht mehr stehen konnte. Nun hat sie auch noch einen Tumor,der entfernt werden muß, wenn sie körperlich in einem besseren Zustand ist. Ich wünsche ihr sehr, noch ein paar tolle Jahre, in einer netten Familie.









Danach wollte ich eigentlich Heim gehen, aber man kannte keine gnade mit mir , also noch ne Runde mit Liria . Eine nette Pointer Dame die ein bißchen ängstlich ist , aber sonst eine ganz liebe. Kommt von einem Jäger weil sie nicht jagte wurde sie abgegeben. Na da hatte sie noch Glück, andere Jagdhunde werden einach aufgehängt








17.07.2011 Sonntag

Sonntag haben wir mal eine kleine Tour durch die Pflegestellen gemacht. Erst haben wir die Katzenmama und ihre 7 Zwerge besucht. Sehr nettes Haus, da wollte ich gleich schon einziehen.





 










Dann waren wir bei Andrea, die noch drei Zwerge hat, die Ende August ausreisen dürfen. Und weitere 45 Katzen , die bei ihr gepflegt werden. Ach Du liebe Güte, denen war aber allen warm und die meisten hatten sich draußen irgendwo versteckt und schliefen.

















Letzte Station war dann Monika, wo weitere vier Zwerge auf Ausreise warten. Sehr niedlich. Könnte sie alle klauen .
















Abends ging es dann nach Moreira zum essen, dort war Fischerfest und ordentlich was los. Sogar mit riesen Feuerwerk. Da heißt es die Spanier sind pleite ?

18.07.2011 Vormittags ging es mit den Katzen nochmal zum Doc, schauen ob sie reisen können und alles gut ist. Dann haben wir die Boxen fertig gemacht. Mittags haben wir den Spanier nochmal aufgesucht, ich platze. Tja und dann hatte ich noch eine Stunde auf meiner Terrasse zeit und schon mußte ich los und meine Tage waren um.





Mit 11 Katzen im Gepäck ging es zum Flughafen.
Am Flughafen lief alles planmäßig, der Flug war wieder sehr ruhig und schnell. 22:30 Uhr sind wir schon in Köln gelandet. Die Katzen haben den Flug auch gut überstanden und der Zoll war von meinen Trace Papieren nicht sehr beeindruckt, es interessierte sie nicht. Auch gut :-)Die drei schwarz weißen Katzen wurden am Flughafen von der Pflegestelle abgeholt. Schnewittchen und die 7 Zwerge haben wir schnell noch zu Nina gefahren. Um 1 Uhr hieß es schnell schlafen, am nächsten Tag mußte ich ja wieder arbeiten.
Es waren wirklich sehr nette Tage . Danke an alle Beteiligten, vor allem an Chefin .
[ Besucher-Statistiken *beta* ]