engelstiergeschichten

Reisebericht Türkei 2017

 

 

 

Ein Kurztrip in die Türkei

 

Da es soviel schöne Bilder gibt , habe ich mich doch entschlossen mal wieder einen Reisebericht zu schreiben.

Der Kurztrip kam wie folgt zu Stande . Ein Freund von mir wollte gerne einen Zweithund und so schlug ich ihm Pinoccio von Limon vor . Relativ schnell war klar, der ist es und so wurden sämtliche Vermittlungswege eingeschlagen. Da wir Januar hatten, war das Flugpaten aufkommen, nun nicht so zahlreich und so wurde auch ganz schnell die Idee geboren, selber runter zu fliegen, um Pinoccio abzuholen. Gesagt getan, es wurde , dank Nadine ein Hotel gefunden und der Kurztrip gebucht . Ich liebe ja solche spontanen Geschichten

Mittwochs den 25.01.2017 ging es zu einer gesitteten Zeit, mittags 14 Uhr los





Am nächsten Tag besuchten wir mit Dani und Nadine die "Ponderosa Ranche ".Ein Reitstall in Side , wo teilweise die Miezen, bis zur ihrer Ausreise unterkamen. Der richtige Name des Reitstalls ist, First Class Horse Club .

Dort bewohnen sie eine liebevoll umgestaltet Pferdebox , sogar mit Freilauf  Gehege

Carlos der arme Kerl. Der an beiden Hüften operiert werden musste und auch noch den Schwanz amputiert bekommen musste. Trotz das er soviel schon mitgemacht hatte, ist er ein derart lieber und verschmuster Kater ! Immer unglaublich 



 

 

 

Der hübsche Kerle , kann leider nicht nach Deutschland vermittelt werden, da ein Export Verbot für Kangals gilt .So wird für ihn, vor Ort ein tolles zu Hause gesucht


 

 

 

 

Amy ,sie könnte glatt Pinoccios Schwester sein .

Mittlerweile ist sie auch ausgereist und hat ein schönes Heim gefunden.



 

 

 

 Das Katzenzimmer :


 

 

Der blinde Michel sucht immer noch ein Heim. Und Leute, wenn man es nicht sehen würde, würde man nie vermuten, das er blind ist. Der spielt und bewegt sich , wie eine sehende Mieze. Es gibt gar keinen Grund, irgendwelche Ängste zu haben, solch ein Tierchen zu adoptieren



 

 

 

 

 

 

 

 

Nun ratet mal, wie das Kerlchen heisst ?

Richtig Clarence



 

 

So ne Tante Dani eignet sich auch hervorragend zum drauf rum klettern



 

 

 

 

 

Stinkekissen von Marion, erfreuen sich auch höchster Beliebtheit !! Danke nochmal


 

 

 

 

 

 

Nadine eignet sich auch als Aussichtsturm



 

 

 

 

Ahhhhh endlich gibt es hier Mittagessen



 

 

Unser Hotel , sehr Katzenfreundlich !!Side Star Elegance nur zu empfehlen


 

 

Unsere Hotelmiezen. Zuckerschock pur



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tolles Meer und toller Stand, leider sehr sehr kühl.

Aber gut, wir haben Januar nicht Juni :-)



 

 

Natürlich gibt es am Strand auch den ein oder anderen Hund. Und immer frage ich mich, ob die Hunde ein schöneres freieres Leben führen, als unsere. Ich glaube meine persönliche Antwort darauf ist : Ja, wenn man sie nicht vergiftet oder wegfängt, haben sie ein tolles Leben. Vielleicht nicht immer einen vollen Magen und nicht immer ein warmes Plätzchen , aber sie dürfen Hund sein ! 



 

 

 

 

Und natürlich wo man geht und steht, taucht ein Kätzchen auf, was eine Schmuseeinheit möchte



 

 

Da es ziemlich kalt war, mussten erstmal warme Schuhe her . Nein natürlich keine echten Lammfell Uggs



 

 

Wir haben ein traditionelles Türkisches Frühstück genossen und das war einfach total urig und sehr lecker


 

 

 

Die Hühner hatten auch hunger



 

 

Nach dem leckeren Frühstück ging es ab ,zu Angelika, wo Pinoccio zur Pflege untergebracht war.

Gott war der süß , ich glaube es war Liebe auf den ersten Blick. Komisch bei Menschen passiert mir das nie :-)



 

 

Der klene Freddy ( der Hund )


 

 

 

 

 

 

Der passt ganz sicher in meine Schnauze !



 

 

 

 

Besuch bei Rocky

Unglaublich wie krank dieser Hund war und niemand wusste so genau was er hatte . Und heute ist er quitsch fidel und munter. Gott sei Dank . Hätte ich nie gedacht !



 

 

Ach ich liebe das Meer und die Sonne



 

 

Bisschen Kultur musste auch sein, also auf nach Side , eine Runde bummeln


 

 

 

Ein Kaffe am Hafen musste auch sein


 

 

 

 


 

Und natürlich mussten wir am Strand spazieren gehen. Ich habe noch nie sooooviele Katzen in all den Jahren gesehen, wie jetzt. Wir haben auf einem Weg von ca 1 km , 62 Katzen gezählt. Und nur die , die sich direkt vorne an der Promenade aufgehalten haben. Unfassbar . Und pünktlich zur nächsten Urlaubs Saison, wird bestimmt einmal "gesäubert".

Wenn ich das so sehe und drüber nachdenke, könnte ich echt in Tränen ausbrechen. Hilft nur leider den Tieren nicht!



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch schnell ein Strandbild


 

 

Tja und schnell waren die 5 Tage vorbei und es wurde der Heimweg angetreten



 

 

Leo war so tapfer und das kleine Wuschelhündchen Gipsy auch. Die zwei waren tapferer als ich, mir tut das ja immer unendlich leid, wenn die Tiere den Flugstress haben.



 

 

 

 

Wie ich es hasse am Flughafen auf die Tiere zu warten und unser Gepäck war mit das letzte Stück was raus kam . Meine Nerven !

Aber sie hatten es geschafft !!




Sehnsüchtig wurde der Gipsy von seinen Findern und neuen Besitzern erwartet



 

 

 

Und mit Leo ging es ab nach Hause, zu seiner neuen Freundin Layla


 

 

 

Das waren sehr schöne Tage, vielen Dank an die Mädels Nadine und Dani. Ihr leistet wirklich großartige Arbeit. Möge Euch Euer Herzblut nie verloren gehen !


Und wenn Euch mein Bericht gefallen hat und ihr vielleicht dem Verein etwas spenden wollt, hier die Daten :


Limon vergessene Seelen e.V

IBAN : DE 35370502990142295485

BIC: COKSDE33XXX

Kreissparkasse Köln


Und wenn ihr wissen möchtet , wie es mit Leo weiter geht , schaut hier

LEO

 

[ Besucher-Statistiken *beta* ]